Startseite

Willkommen auf der Webseite der Deutschen Statistischen Gesellschaft (DStatG).

Der Vorstand freut sich über Ihr Interesse und will Sie mit diesem Angebot über die Ziele und Aktivitäten der Gesellschaft, über ihre Geschichte sowie über ihre Struktur (Vorstand, Geschäftsstelle, Ausschüsse und Arbeitsgruppen) informieren.

Veranstaltungen und Nachwuchsförderung


 

Nachwuchsförderung

*neu* Reisekostenzuschuss

Probemitgliedschaft

Call for Papers Deadline: 30.04.2014Call for Papers Deadline: 30.04.2014

13.10.2014

FAZ.net: Europäische Prüfung - Zweifel an Unabhängigkeit deutscher Statistikämter

Europäische Prüfung Zweifel an Unabhängigkeit deutscher Statistikämter Sind Statistiker vollkommen unabhängig? In Deutschland sind sie das nicht ganz - das ist zumindest der Schluss eines europäischen Kontrollgremiums. 12.10.2014 © DPADie Statistiker messen auch die Preissteigerungen. Der politische Einfluss auf die Statistischen Landesämter in Deutschland ist größer als eigentlich vorgesehen. Diesen Vorwurf erhebt nach Informationen der Frankfurter Allgemeinen Zeitung das European Stat[mehr]


08.10.2014

The 36th Annual Conference of the International Society for Clinical Biostatistics

Save the dates for The 36th Annual Conference of the International Society for Clinical Biostatistics (ISCB 2015) Utrecht, The Netherlands August 23 - 27, 2015                         The International Society for Clinical Biostatistics announces the 36th Annual Confer[mehr]


05.10.2014

DStatG -Pressemitteilung: Fachkompetenz gegen politisches Geschacher

Statistiker wehren sich gegen fachfremde Kriterien bei der Besetzung von Leitungspositionen[mehr]


30.09.2014

Unstatistik des Monats: Das Bundesländer-Ranking beim Blitz-Marathon

Die Unstatistik des Monats September 2014 ist das medial vielbeachtete Bundesländer-Ranking zum Blitz-Marathon. So titelte beispielsweise Spiegel-Online am 19. September 2014: „Die Blitzer-Bilanz der Bundesländer: Saarländer und Sachsen sind die schlimmsten Raser“. Darüber hinaus kommt Spiegel-Online auf Basis der Angaben des Innenministeriums von Nordrhein-Westfalen zu dem Ergebnis, dass sich die Raser-Quote erhöht hätte: Im September dieses Jahres hielt sich jeder 32. Fahrer nicht an das Tempo[mehr]


29.09.2014

Symposium on Innovation and Entrepreneurship and their relationships with Cybernetics and Informatics - SIE 2015

The 6th International Multi-Conference on Complexity, Informatics and Cybernetics: IMCIC 2015jointly withThe 21st International Conference on Information Systems Analysis and Synthesis: ISAS 2015 March 10 - 13, 2015 ~ Orlando, Florida, USA Call for Papers and ReviewersArticles (abstracts or daft papers) should be submitted by clicking on the "Author" tab in the main menu at the top of this page (or clicking here) and choosing the kind of submission to be made. [mehr]


29.09.2014

Einladung zum Podiumsgespräch „Warum dick nicht doof macht und Gen-Mais nicht tötet - Über Risiken und Nebenwirkungen der Unstatistik“

Trockenobst ist giftig, Fast Food macht depressiv, Choleragefahr nimmt rasant zu, Polen sind fleißiger als Deutsche: Mit solch dramatischen Meldungen auf höchst fragwürdiger Datenbasis lassen wir uns täglich nur allzu gern aufstören. RWI-Vizepräsident Thomas Bauer, der Psychologe Gerd Gigerenzer und der Statistiker Walter Krämer diagnostizieren uns eine Art Analphabetismus im Umgang mit Wahrscheinlichkeiten und Risiken und haben darauf mit der »Unstatistik des Monats« (www.unstatistik.de) reagie[mehr]


04.09.2014

23. Wissenschaftliches Kolloquium "Kleinräumige Daten"

23. Wissenschaftliches Kolloquium"Kleinräumige Daten" am 20. und 21. November 2014 im Statistischen Bundesamt Wiesbaden Das vom Statistischen Bundesamt gemeinsam mit der Deutschen Statistischen Gesellschaft veranstaltete 23. Kolloquium bietet ein Forum für den Dialog zwischen amtlicher Statistik und ihren Nutzergruppen aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik, Verwaltung und Verbänden. Den Ablauf des 23. Kolloquiums entnehmen Sie bitte dem folgenden Programm (Download PDF-Datei): Donn[mehr]


04.09.2014

Call for Papers - The Future of Scholary Communication in Economics

The Future of Scholarly Communication in Economics 30-31 March 2015, Hamburg, Germany In recent years scientific publishing has changed rapidly in response to the growth of the internet. Thanks to the internet, open access to research and data has become much more common. Apart from the increase in access to old forms of research, the internet has given rise to new forms of commentary, evaluation and publication, via social media channels, blogs, scientific wikis, and scientific networks. Thes[mehr]


27.08.2014

Rundschreiben 2/2014 (Nr. 230)

Liebe Mitglieder, Frankfurt (Oder), 27.08.2014     der Zeitpunkt für die Jahrestagung unserer Gesellschaft rückt näher. Wie Sie sicher alle wissen, findet die Statistische Woche vom 16. September bis zum 19. September 2014 an der Leibniz Universität in Hannover statt. Wir freuen uns auch in diesem Jahr wieder mit einem hervorragenden Programm aufwarten zu können. Die Schwerpunktthemen in diesem Jahr sind: Zensus 2011: Ergebnisse und Perspektiven, Persistent Time Series und Analysis[mehr]

Kategorie: Rundschreiben

27.08.2014

Call for papers AStA - Sonderheft zur Methodik im Zensus 2011

Call for papers AStA Wirtschafts- und Sozialstatistisches Archiv Sonderheft zur Methodik im Zensus 2011 in Deutschland 2011 fand der erste Zensus im wiedervereinigten Deutschland statt. Gleichzeitig fand ein Paradigmenwechsel statt – statt einer klassischen Volkszählung, bei der jeder Einwohner befragt wird, wurde ein registergestützter Zensus durchgeführt. Hierzu wurden zunächst die Melderegister ausgewertet. Anschließend wurde eine etwa 10%-Stichprobe erhoben, welche zwei Ziele verfolgte. Zu[mehr]


Treffer 1 bis 10 von 37
<< Erste < Vorherige 1-10 11-20 21-30 31-37 Nächste > Letzte >>