Die Gesellschaft

Ein herzlicher Willkommensgruß geht an Sie, liebe Besucherin und lieber Besucher der Webseiten der Deutschen Statistischen Gesellschaft (DStatG). Der Vorstand freut sich über Ihr Interesse und will Sie mit diesem Angebot über die Ziele und Aktivitäten der Gesellschaft, über ihre Geschichte sowie über ihre Struktur informieren.

Die 1911 gegründete Deutsche Statistische Gesellschaft ist eine der großen wissenschaftlichen Vereinigungen in Deutschland. Sie stellt einen Treffpunkt für Statistiker aller Fachrichtungen aus Wissenschaft und Praxis dar, indem sie ihren Mitgliedern und Gästen ein Forum für den Wissenstransfer in theoretischer und angewandter Statistik sowie für einen umfassenden Erfahrungsaustausch bietet. Dazu gehören die Kontakte zu Wirtschaft und Verwaltung, zu benachbarten Wissenschaften und zu ausländischen Statistischen Gesellschaften. Auch die Verbesserung der Aus- und Weiterbildung auf dem Gebiet der Statistik ist der DStatG ein Anliegen.

Die Veranstaltungen der Gesellschaft, die Aktivitäten ihrer Ausschüsse und die Veröffentlichungen sind auf das Ziel gerichtet, die Statistik mit ihren verschiedenen Aufgabenfeldern - Methodenentwicklung, Datenerhebung, Datenaufbereitung und Datenanalyse - sowie deren wechselseitiges Zusammenwirken zu unterstützen. Die DStatG versteht sich damit zugleich als Bindeglied zwischen Produzenten und Nutzern von Statistiken. Nicht zuletzt ist sie darum bemüht, das Ansehen der Statistik in Politik und Öffentlichkeit zu fördern.

Wolfgang Schmid
Vorsitzender der Deutschen Statistischen Gesellschaft