100 Jahre DStatG

"Statistical thinking will one day be as necessary for efficient citizenship as the ability to read or write." (H.G. Wells)

Im Jahr 2011 feierte die Deutsche Statistische Gesellschaft (DStatG) das hundertjährige Jubiläum ihrer Tätigkeit. Sie wurde am 17. Juni 1911 als Sektion der Deutschen Gesellschaft für Soziologie gegründet. Opens internal link in current windowMehr

Heute vereinigt die Gesellschaft Hochschullehrer und Praktiker der Statistik aus den verschiedensten Anwendungsgebieten. Sie fördert den wissenschaftlichen Fortschritt in der Entwicklung statistischer Methoden und ihrer Umsetzung in die Praxis durch die Veranstaltung großer wissenschaftlicher Tagungen und die Publikation zweier Zeitschriften Opens internal link in current windowMehr

Die DStatG hat ihren Geburtstag am 21. September 2011 mit einem Festakt im Leipziger Gewandhaus gefeiert. Nach Grußworten des Parlamentarischen Staatsekretär im Bundesministerium des Innern Dr. Christoph Bergner und des Ersten Bürgermeister und Beigeordneten für Allgemeine Verwaltung der Stadt Leipzig Andreas Müller hat Walter Radermacher, Generaldirektor von Eurostat, Prof. Dr. Heinz Grohmann, Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main sowie Professor Dr. Holger Dette, Universität Bochum, die Festvorträge gehalten. Opens internal link in current windowMehr

Anlässlich des Jubiläums ist die Festschrift "Statistik in Deutschland, 100 Jahre Statistische Gesellschaft" im Springer-Verlag erschienen, herausgegeben von Heinz Grohmann, Walter Krämer und Almut Steeger. In ihr wird zum Einen die wechselhafte Historie der Gesellschaft aufgearbeitet, zum Anderen werden die Arbeitsfelder der Statistik in für Nichtfachleute lesbarer Weise dargestellt. Opens external link in new windowMehr