Pfingsttagung

Pfingsttagung

Jährlich im Frühjahr fand bis 2009 eine methodisch orientierte Tagung, die Pfingsttagung statt. Sie wurde von den Ausschüssen für Neuere Statistische Methoden, Empirische Wirtschaftsforschung und Angewandte Ökonometrie, Statistik in Naturwissenschaft und Technik sowie Methodik Statistischer Erhebung getragen. Hinzu kommen Beiträge der Fachgruppe Stochastik der Deutschen Mathematiker-Vereinigung.

Die zweitägige Veranstaltung fand bis 2009 grundsätzlich in der Woche nach Pfingsten statt. Seit 2010 ist die Pfingsttagung ein Teil der DAGStat Konferenz. An ihr nahmen aufgrund des speziellen Fokusses ungefähr 100 Personen teil. Seit der Integration der Pfingsttagung in die DAGStat Konferenz wurde die Teilnehmerzahl auf bis zu 600 Personen erhöht.

Die Pfingsttagungen der vergangenen Jahre:

Jahr Ort
2016 Universität Göttingen (im Rahmen der DAGStat 2016)
2013 Universität Freiburg (im Rahmen der DAGStat 2013)
2010 TU Dortmund (im Rahmen der DAGStat 2010)
2009 Hochschule Merseburg / Universität Halle
2008TU Berlin
2007 Universität Bielefeld (im Rahmen der DAGStat 2007)
2006 Helmut-Schmidt-Universität Hamburg
2005 Universität Münster
2004 Universität Leipzig
2003 Universität Rostock
2002 Friedrich-Schiller-Universität Jena
2001 Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
2000 Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder)