Aktuelle News

< 23. Wissenschaftliches Kolloquium "Kleinräumige Daten"
29.09.2014 14:54 Alter: 5 yrs

Einladung zum Podiumsgespräch „Warum dick nicht doof macht und Gen-Mais nicht tötet - Über Risiken und Nebenwirkungen der Unstatistik“


Trockenobst ist giftig, Fast Food macht depressiv, Choleragefahr nimmt rasant zu, Polen sind fleißiger als Deutsche: Mit solch dramatischen Meldungen auf höchst fragwürdiger Datenbasis lassen wir uns täglich nur allzu gern aufstören. RWI-Vizepräsident Thomas Bauer, der Psychologe Gerd Gigerenzer und der Statistiker Walter Krämer diagnostizieren uns eine Art Analphabetismus im Umgang mit Wahrscheinlichkeiten und Risiken und haben darauf mit der »Unstatistik des Monats« (www.unstatistik.de) reagiert. Anhand haarsträubender Beispiele aus dem Reich der Statistik erklären sie, wie wir Humbug durchschauen, zwischen echter Information und Panikmache unterscheiden und die Welt wieder sehen, wie sie tatsächlich ist.

 

Wann? Dienstag, 14. Oktober 2014, 18 Uhr

Wo? Statistisches Bundesamt, i-Punkt Berlin (1.OG), Friedrichstraße 50 (Checkpoint Charlie), 10117 Berlin

 

Programm:

17:30 Uhr: Einlass

18:00 Uhr: Begrüßung durch Roderich Egeler, Präsident des Statistischen Bundesamtes

18:10 Uhr: Moderiertes Podiumsgespräch mit den Buchautoren Thomas Bauer, Gerd Gigerenzer und Walter Krämer

19:00 Uhr: Fragen aus dem Publikum

19:30 Uhr: Ausklang

Moderation: Christoph Drösser, Wissenschaftsjournalist bei der Wochenzeitung DIE ZEIT und Autor.

 

Zu den Gesprächspartnern:

• Der Ökonom Thomas Bauer ist Professor für Empirische Wirtschaftsforschung in Bochum und Vizepräsident des Rheinisch-Westfälischen Instituts für Wirtschaftsforschung (RWI) in Essen.

• Der Psychologe Gerd Gigerenzer ist Direktor am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung in Berlin und Bestsellerautor.

• Der Statistiker Walter Krämer ist Professor für Wirtschafts- und Sozialstatistik an der TU Dortmund und ebenfalls Autor verschiedener Bestseller.

 

Aufgrund eines begrenzten Platzkontingents bitten wir um Anmeldung bis spätestens 10. Oktober 2014 unter: www.mpib-berlin.mpg.de/de/unstatistik-anmeldung