Aktuelle News

< DAGStat Symposium - Was bedroht unser Leben wirklich?
18.03.2013 15:08 Alter: 7 yrs

Rundschreiben 2/2013 (Nr. 226)


An die Mitglieder

Frankfurt (Oder), 18.03.2013

Liebe Mitglieder,

sehr geehrte Damen und Herren,

 

der Zeitpunkt für die Hauptveranstaltung unserer Gesellschaft rückt näher. Wie Sie alle wissen findet die Statistische Woche vom 17. September bis zum 20. September in Berlin statt. Wir können Ihnen auch in diesem Jahr wieder ein  hervorragendes Programm präsentieren. Die Anzahl der Vortragsanmeldungen lag bei weit über 200 und nicht nur die Masse, sondern ebenfalls die Qualität der eingereichten Beiträge ist beachtlich. Wir werden in diesem Jahr fünf parallele Sitzungen haben, zudem wird es eine umfangreiche Posterpräsentation geben. Das vorläufige Programm der Jahrestagung können Sie über die Homepage der Tagung www.statistische-woche.de einsehen. An dieser Stelle möchte ich unserem neuen Tagungsbeauftragten Yarema Okhrin und seinem Team für die geleistete Arbeit herzlich danken.

Ich hoffe natürlich sehr, dass ich Sie auf der Statistischen Woche begrüßen darf. Um den Frühbucherrabatt noch in Anspruch nehmen zu können, ist eine Anmeldung bis 31. Juli 2013 erforderlich.

In diesem Jahr wird der Empfang vom Verein Deutscher Städtestatistiker und der Deutsche Statistische Gesellschaft getragen und nicht wie sonst, von der organisierenden Stadt. Das ist einer der Gründe, weshalb wir in diesem Jahr vermehrt versucht haben durch Sponsoring die Kosten zu decken. Zu den Sponsoren gehört unter anderem der Springer-Verlag, der den Wolfgang-Wetzel Preis finanzieren wird. Mein persönlicher Dank gilt Ulrich Rendtel für die Einwerbung zahlreicher Sponsoren und natürlich dem gesamten lokalen Organisationskomitee für die bisher geleisteten Arbeiten.

Kurz vor der Statistischen Woche 2013 findet auch in diesem Jahr unser Nachwuchsworkshop statt, welcher ebenfalls stark nachgefragt wurde. Der Nachwuchsworkshop wird ebenfalls an der FU Berlin stattfinden und von Axel Werwatz geleitet. Für den Nachwuchsworkshop konnte McKinsey als Sponsor gewonnen werden.

Am Donnerstag, den 19.09.2013,  wird in diesem Jahr die Mitgliederversammlung im Hörsaal des Henry-Ford-Bau (A) von 18:00 bis 19:00 Uhr stattfinden. Die Einladung mit vorläufiger Tagesordnung finden sie anbei.  Es wäre sehr schön, wenn Sie möglichst zahlreich erscheinen würden. Wir sind Ihnen für Anregungen zu unserer Arbeit stets dankbar.

Neben der Statistischen Woche in Berlin möchte ich Sie natürlich noch über die neue Homepage der Deutschen Statistischen Gesellschaft informieren, welche sie unter der bekannten Adresse www.dstatg.de finden können. Mit dieser neuen Homepage möchten wir mehr Informationen an alle Mitglieder weitergeben. Dafür sind vor allem der Veranstaltungskalender und das Nachrichtensystem auf der Startseite gedacht. Künftig finden Sie hier viele Veranstaltungen und andere wichtige Informationen. Der Umbau der Homepage ist noch nicht vollständig abgeschlossen und auch diverse Inhalte fehlen noch. Darum möchte ich mich hier an alle Mitglieder unserer Gesellschaft wenden und darum bitten, an der Gestaltung der Webseite aktiv mitzuwirken. Sie können mir Ihre inhaltlichen Ausarbeitungen, Vorschläge und Verbesserungen zuschicken. Wir werden alles prüfen und anschließend versuchen zu integrieren.

Mit dem heutigen Rundschreiben versenden wir die aktuelle Ausgabe des AStA – Advances in Statistical Analysis. Ich möchte sie hiermit in Kenntnis setzen, dass sie zukünftig die Zeitschriften der Gesellschaft direkt vom Springer-Verlag zugesandt bekommen. Dieser Schritt war erforderlich, um die anfallenden Versandkosten zu reduzieren.

 

Besondere Geburtstage, zu denen wir seit dem letzten Rundschreiben Glückwünsche übermittelt haben:

Lebens­jahr

Name der Jubilare

Geburts­tag

70

Prof. Dr. Wolfgang Sendler

16.03.1943

65

Jürgen Proföhr

25.03.1948

65

Dr. Hans-Theo Forst

27.03.1948

70

Prof. Dr, Wolf Krumbholz

28.03.1943

65

Dr. Gerhard Stock

02.04.1948

75

Hans Günter Hennings

09.04.1938

75

Prof. Dr. Harald Enke

13.04.1938

65

Prof. Dr. Gebhard Kirchgässner

15.04.1948

75

Prof. Dr. Götz Uebe

15.04.1938

75

Heinrich Lützel

16.04.1938

70

Wolfgang Walla

16.04.1943

80

Dr. Reinhard Rost

20.04.1933

75

Dr. Robert Fecht

05.05.1938

65

Prof. Dr. Gerhard Wagenhals

05.05.1948

80

Prof. Dr. Hans-Dieter Heike

06.05.1933

65

Dr. Peter Kremser

06.05.1948

75

Prof. Dr. Eckart Elsner

07.05.1938

85

Prof. Dr. Karl-Walter Gaede

10.05.1928

65

Dr. Erika J. H. Rost

11.05.1948

65

Werner Verbockett

14.05.1948

65

Prof. Dr. Günter Parsen

16.05.1948

65

Klaus Voy

18.05.1948

85

Klaus Renfordt

23.05.1928

70

Dr. Peter Bauer

27.05.1943

70

Horst Söll

12.06.1943

70

Günter Kopsch

13.06.1943

65

Hans-Joachim Stede

12.07.1948

70

Prof. Dr. Götz Trenkler

14.07.1943

80

Dr. Gerhard Gröner

19.07.1933

 

 

Als neues Mitglied begrüßen wir:

Name

Institution, Ort

Eintrittsdatum

Matthias Surovcik, Dozent

Adam Ries Fachhochschule, München

25.03.2013

Joseph Sakshaug, Ph.D.

Institut für Arbeitsmarkt und Berufsforschung, Nürnberg

15.04.2013

Marco Wörner, M.A.

Puls Marktforschung GmbH, Schwaig b. Nürnberg

15.04.2013

Hermann Roß, Dipl. Math.

Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg

24.05.2013

Tatyama Krivobokova, Prof. Dr.

Universität Göttingen, Göttingen

17.06.2013

Christoph Neumann

Technische Universität Dortmund, Dortmund

17.06.2013

Benjamin Fuchs, Dipl. Vw.

Forschergruppe Empirische Bildungsforschung, Freiburg

04.07.2013

Christian Schellhase, Dr. rer. pol.

Universität Bielefeld, Bielefeld

04.07.2013

 

 

Leider müssen wir Ihnen die traurige Mitteilung machen, dass drei unserer Mitglieder verstorben sind nämlich: Herr Dr. Wilhelm Vorschulte am 7. Januar 2013, Frau Ingeborg Schramm am 15. Januar 2013 und  Herr Prof. Dr. Leo Knüsel am 22. April 2013.

 

Ich wünsche Ihnen eine erholsame Sommerzeit und hoffe, viele von Ihnen in Berlin zu treffen.

 

 

 

Für heute verbleibe ich mit guten Wünschen und herzlichen Grüßen Ihr




Wolfgang Schmid