Aktuelle News

< DGD/BBSR-Dezembertagung 2015
20.10.2015 09:39 Alter: 4 yrs

Vortrag: Die Messung von Fiskalregeln anhand der Partially Ordered Set Theorie

Julia Bachtrögler, MSc (Wirtschaftsuniversität Wien) Donnerstag, 29. Oktober 2015, 16:00 Uhr Statistik Austria, Saal 4 1110 Wien, Guglgasse 13


Zum Inhalt:

Zusammengesetzte Indizes (composite indices) werden aufgrund ihrer intuitiven Anwendbarkeit häufig zur Quantifizierung qualitativer Daten verwendet. Gleichzeitig wird diese Art der Indexberechnung kritisiert, bei der Gewichtung einzelner Variablen und ihrer Aggregation sowie im Umgang mit fehlenden Daten subjektiv und einzelfallbezogen zu sein. Die Partially Ordered Set Theorie (POSET) bietet einen alternativen Ansatz zur Zusammenfassung qualitativer Daten in Indizes. Sie baut auf einem Berechnungsschema auf, das alle verfügbare Information nutzen kann und keine subjektive Gewichtung und Aggregation von Variablen erfordert. Der Vortrag zeigt einen Vergleich von POSET Indizes mit zusammengesetzten Indizes (aus früheren Studien), die die „Strenge“ von Fiskalsystemen mit Hilfe der Daten aus der „OECD Budget Practices and Procedures“ Umfrage 2007/08 messen, und tritt für eine vermehrte Nutzung von POSET Indizes in den Sozialwissenschaften ein.

 

Zur Vortragenden:

Prae doc Assistentin am Institut für Internationale Wirtschaft, Department Volkswirtschaft an der WU Wien; davor Projektmitarbeiterin am WU Forschungsinstitut für Europafragen für Projekt zu Fiskalregeln; forscht aktuell zu Fragen betreffend europäischer Regionalpolitik und ihrer Effektivität.