Ausschuss: Empirische Wirtschaftsforschung und Angewandte Ökonometrie

Aufgabe, Ziel, Inhalt:

Der Ausschuss versteht sich als ein Forum für die Diskussion zwischen theoretischen und angewandten Ökonometrikern, empirisch arbeitenden Statistikern sowie quantitativ orientierten Ökonomen. Auf seinen Sitzungen werden vor allem empirische Arbeiten aus den Wirtschaftswissenschaften unter Verwendung von Ökonometrischen und statistischen Methoden einschließlich wirtschaftsstatistischer Konzepte präsentiert. Neben Anwendungsfragen befasst sich der Ausschuss auch mit Problemen Ökonometrischer Theorie.

Themenauswahl:

  • Makroökonometrische Gesamt- und Partialmodelle
  • Analysen und Prognosen für den Arbeitsmarkt
  • Empirische Kapitalmarktanalysen
  • Methodik und Anwendung Ökonometrischer Entscheidungsmodelle
  • Methoden und Anwendungen der Mikroökonometrie
  • Zeitreihenökonometrie: VAR-Modelle und Kointegration

Sitzungstermine:

Der Ausschuss tagt regelmäßig im Rahmen der Pfingsttagung und beteiligt sich auch regelmäßig am Programm der Statistischen Woche.

Gründungshinweis:

Die Gründung des Ausschusses erfolgte 1974.