Ausschuss: Regionalstatistik

Aufgabe, Ziel, Inhalt:

Überwiegend im Vorfeld der amtlichen Statistik tätig, bemüht sich der Ausschuss, das regionalstatistische Datenangebot zu verbessern. Dies gilt sowohl für die inhaltliche Anpassung des Datenangebots oder für neue Informationsanforderungen der räumlich orientierten Politik und Forschung als auch für die Fortentwicklung von Methoden und Verfahren zur regionalstatistischen Datengewinnung und -aufbereitung.

Ein zentrales Anliegen des Ausschusses ist eine stärkere Zusammenarbeit zwischen räumlich orientierter Planung und Forschung und Regionalstatistik. Gemeinsames Ziel ist es, im Spannungsfeld zwischen steigenden Informationsanforderungen und zunehmender Bedeutung von Informationen einerseits und wachsenden Widerständen gegen die Erhebung von Daten für die amtliche Statistik andererseits den Bedarf an räumlich und sachlich tief gegliederten Informationen zu verdeutlichen.

Themenauswahl:

  • Kleinräumige Bruttoinlandsproduktschätzung
  • Regionale Bevölkerungsprognosen
  • Regionale Informationssysteme
  • Regionale Nachhaltigkeitsindikatoren
  • Regionale Umweltindikatoren

Sitzungstermine:

Der Ausschuss tagt einmal jährlich während der Statistischen Woche. Darüber hinaus führt er in unregelmäßigen Abständen Regionalstatistische Symposien durch.

Gründungshinweis:

Der Ausschuss für Regionalstatistik besteht seit 1954.