Ausschuss: Unternehmens- und Marktstatistik

Aufgabe, Ziel, Inhalt:

Der Ausschuss sieht seine Aufgabe darin, Probleme aus der praktischen statistischen Arbeit in Unternehmen, Verbünden und Marktforschungsinstituten aufzugreifen und die bestehende Lücke zwischen statistischer Theorie und Praxis schließen zu helfen. Vor allem soll die Aussagefähigkeit statistischer Daten verbessert und deren Erhebung optimal gestaltet werden.

Themenauswahl:

  • Langfristige Branchenprognosen auf der Basis von Input-Output-Modellen
  • Die Nutzung von Konjunkturtestdaten für die Analyse und Prognose von Wirtschaftsverläufen
  • Beobachtung technologischer Wettbewerbspositionen mit Hilfe der ifo-Patentstatistik
  • Daten für die Umweltökonomie
  • Die industriellen Dienstleistungen am Beispiel von Elektroindustrie und Maschinenbau
  • Globalisierung der Beschaffungsmärkte
  • Internet-Ökonomie

Sitzungstermine:

Der Ausschuss tritt regelmäßig im Rahmen der Statistischen Woche zu einer Vortrags- und Diskussionsveranstaltung zusammen; neuerdings nimmt er auch an der Pfingsttagung teil. Außerdem werden in Workshops Erfahrungen über praxisbezogene Themen ausgetauscht. Alle Veranstaltungsarten bieten den Statistikern aus der Wirtschaft die Möglichkeit, ihre Probleme nicht nur untereinander, sondern auch mit Statistikern, die die Theorie vertreten, zu diskutieren.

Gründungshinweis:

Der Ausschuss fährt seit 1974 die Arbeit der früheren Ausschüsse "Marktbeobachtung und Marktanalyse" und "Statistik des Betriebs" fort, die ihrerseits aus dem bereits 1950 gegründeten Ausschuss "Anwendungen statistischer Methoden in der Industrie" hervorgegangen sind.